"Klang gewordener Freiheitsdrang, mit Wucht des Ausdrucks und kapriziöser Konstruktionslust. Außerordentlich!" schreibt die Süddeutsche Zeitung über Carolin Danners zweite CD mit dem Titel „Kontrastprogramm“. Beide Solo-Alben „Kontrastprogramm“ (2017) und „Spanische Impressionen“ (2014), erschienen beim Label Animato, wurden als CD-Tipps des hessischen Rundfunks ausgezeichnet und erhielten ausgezeichnete Rezensionen in weiteren renommierten Medien wie Fonoforum, Pianonews, neue musikzeitung und Deutschlandradio Kultur.

 

Carolin Danner wurde in München geboren und studierte in Augsburg und Genf, bevor sie das Klavierstudium an der Staatlichen Hochschule für Musik in Stuttgart bei Prof. Hans-Peter Stenzl abschloss. Wichtige künstlerische Impulse brachte außerdem die Zusammenarbeit mit Igor Shukow, Volker Stenzl, Konrad Elser und Menahem Pressler. Ihr Meisterklassendiplom erhielt sie an der Hochschule für Musik in Würzburg in der Klasse von Prof. Silke-Thora Matthies. Sie gewann zahlreiche Stipendien (z.B. Live Music Now, Villa Musica Rheinland-Pfalz, Leopold-Mozart-Kuratorium Augsburg)  und Preise bei internationalen Wettbewerben, u.a. in den Klavierwettbewerben „Un ricetto in musica“ in Candelo, „Palma d’oro“ in Finale Ligure und beim 11. internationalen Mozart-Klavierwettbewerb in Frascati (Rom).

 

Engagements führten Carolin Danner in wichtige Konzertsäle wie die Liederhalle Stuttgart, die Stadthalle Heidelberg, die Allerheiligen Hofkirche oder den Gasteig in München. Sie trat als Solistin mit Orchestern auf, darunter die Philharmonie Südwestfalen, die Kammerphilharmonie dacapo München und das philharmonische Orchester Budweis. Neben ihrer Konzerttätigkeit unterrichtete Carolin Danner von 2011 bis 2018 als Lehrbeauftragte für Klavier an der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik in Regensburg. Seit 2018 hat sie einen Lehrauftrag am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg.

 

 

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ

English Version